Was für ein Himmelsspektakel!!!

Werbung

In der Nacht vom 10. zum 11. Mai 2024 wurde ich Zeuge eines außergewöhnlichen Naturschauspiels: Polarlichter tanzten am Himmel und tauchten die Landschaft in ein faszinierendes Farbenspiel. So bot sich mir die Möglichkeit, die Schönheit dieses, für unsere Breiten sehr seltenen Ereignis, im Bild festzuhalten.

Polarlichter, auch als Aurora borealis bekannt, entstehen, wenn geladene Teilchen vom Sonnenwind in die Erdatmosphäre eindringen und mit den Molekülen in der Luft interagieren. Diese Interaktion erzeugt farbenprächtige Lichtbänder, die am Himmel tanzen und eine bezaubernde Atmosphäre schaffen.

Die Erde wurde in dieser Nacht von mehreren Wellen eines Sonnensturmes der Kategorie G5 (extrem) getroffen. Dadurch erhöhte sich der KP-Index auf 9 und der BZ-Wert sackte auf knapp -50 ab. Der KP-Index misst die geomagnetische Aktivität und kann Hinweise darauf geben, wie stark Polarlichter sichtbar sein könnten. Ein hoher KP-Index, in Verbindung mit einem niedrigen BZ-Wert, der die Stärke des interplanetaren Magnetfelds angibt, schafft günstige Bedingungen für das Auftreten von Polarlichtern auch in Breitengraden, die normalerweise nicht davon betroffen sind.

Ich konnte die Polarlichter besonders eindrucksvoll auf dem Emmlerweg bei Scheibenberg beobachten und auch fotografieren, da man dort eine freie Sicht nach Norden hat und sich die Lichtverschmutzung in Grenzen hält. Die klare Nacht bot ideale Bedingungen, um das Naturphänomen in seiner ganzen Pracht zu erleben. Die Farben, die von zartem Grün über leuchtendes Rosa bis hin zu sanftem Violett reichten, malten ein spektakuläres Gemälde über den Nachthimmel, welches mir ewig in Erinnerung bleiben wird!
Auch das Wahrzeichen meiner Heimatstadt Schwarzenberg: Schloss und Kirche konnte ich wunderschön unter dem tanzenden Polarlicht ablichten.

Auch in der folgenden Nacht gab es noch einmal schwach visuelle Polarlichter, allerdings für nur ca. 10 Minuten. Diese konnte ich am Türkschacht bei Zschorlau ablichten.

 

Don’t use this pictures without my permission. © All rights reserved

Veröffentlicht unter Naturfotografie, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Was für ein Himmelsspektakel!!!

So langsam wird es Frühling

Endlich, die ersten Blüten strecken ihre bunten Köpfe aus dem noch braunen, trockenem Gras. Die Vögel zwitschern ihre schönsten Weisen und fangen an zu balzen und zu brüten. Und auch die ersten Insekten schwirren durch die Luft. Eine Zeit, die ich immer wieder ganz besonders mag!!! Hier nun ein paar Aufnahmen:

Don’t use this pictures without my permission. © All rights reserved

Veröffentlicht unter Naturfotografie, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für So langsam wird es Frühling

Eine zufällige Begegnung mit Seeadler und Steinadler im tschechischen Erzgebirge

Am 13.01.2024 hatte ich das große Glück, in Tschechien ein paar Naturfotografen zu treffen, welche gerade einen Fotoworkshop mit einem Falkner hatten. Sie waren super freundlich und ließen mich, trotz Verständigungsschwierigkeiten, einfach mit fotografieren. Es hat riesigen Spaß gemacht!!! An dieser Stelle nochmals (unbekannter Weise) herzlichen Dank!

Don’t use this pictures without my permission. © All rights reserved

Veröffentlicht unter Naturfotografie, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Eine zufällige Begegnung mit Seeadler und Steinadler im tschechischen Erzgebirge

Winterfreuden

Hier kommen nun wundervolle Winteraufnahmen aus dem Erzgebirge.
Die Natur versinkt im Schnee und die Kälte lässt die Natur erstarren.
Es ist die Zeit der Singvögel an der Winterfütterung…

Don’t use this pictures without my permission. © All rights reserved

Veröffentlicht unter Naturfotografie, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Winterfreuden

Eisnebelhalos auf dem Fichtelberg

Der Winter ist eingekehrt und brachte gleich wunderschöne Eisnebelhalos auf dem Fichtelberg! Der bekannte Wettermoderator und Meteorologe Kai Zorn, dem ich die Aufnahmen zuschickte, verwendete eine meiner Aufnahmen in seinem Wettervideo auf youtube am 1. Dezember, worüber ich mich natürlich riesig freute!
Leider ist ihm nur ein kleiner redaktioneller Fehler unterlaufen und Kai sagte, das ich das Bild auf dem Brocken im Harz aufgenommen habe… Aber so ist das Leben…
Wir sind alle nur Menschen und denen passieren halt ab und zu auch mal Fehler… 😉
Im nächsten Video hat sich Kai dann ausführlich für diesen Fehler entschuldigt… Danke!

Hier der Link zum Video: https://youtu.be/MmU8hpk6gtw?si=TubLuO3VINdg-XSS

Don’t use this pictures without my permission. © All rights reserved

 

 

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Eisnebelhalos auf dem Fichtelberg

Der Herbst ist da!

Der Sommer ist nun leider schon wieder Geschichte und der Herbst zieht ein. Die Tage werden kürzen und die Natur stellt sich so langsam aber sicher auf ihre winterliche Ruheperiode ein. Einmal gab es auch schon einen Wintereinbruch in den Hochlagen des Erzgebirges. Aber bevor es richtig kalt wird zeigt sich die Natur nochmal von ihrer herrlich farbigen Seite. Hier nun einige meiner Aufnahmen. Ein Höhepunkt stellte für mich der Tannenhäher dar, den Ihr auf den ersten drei Aufnahmen seht. 😉

Don’t use this pictures without my permission. © All rights reserved

 

Veröffentlicht unter Naturfotografie, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Herbst ist da!

Die Flussjungfern erobern die Zwickauer Mulde

Am 06.07.2023 fuhr ich auf gut Glück mal an die Zwickauer Mulde. Bei Wiesenburg unterhalb vom großen Muldewehr ist eine sehr große Kiesbank und ich hoffte dort auf Flussjungfern zu treffen.
Natürlich war die Freude riesig, als ich ein Männchen der Kleinen Zangenlibelle entdeckte, welche für die Zwickauer Mulde noch nicht bekannt war. Es stellte sich heraus das ca. 20 Kleine Zangelibellen auf der Kiesbank unterwegs waren. Auch ein Männchen der Feuerlibelle konnte ich dokumentieren.
Am 10.07. war ich nochmals dort und konnte, dank der großen Hitze beobachten, ein besonderes Verhalten der Zangenlibellen beobachten: Die Obeliskenstellung.
Dabei drehen die Libellen den Hinterleib Richtung Sonne und richten diesen dann steil auf, um so wenig Fläche wie nur möglich der direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen.
Ein weiteres Mal besuchte ich die Kiesbank am 18.07.2023. diesmal flogen neben den Kleinen Zangenlibellen auch noch 3 Grüne Flussjungfern, was mich sehr freute.
Natürlich flogen auch beide Prachtlibellen Arten in hoher Abundanz.

Hier nun einige Aufnahmen:

Don’t use this pictures without my permission. © All rights reserved

Veröffentlicht unter Naturfotografie, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die Flussjungfern erobern die Zwickauer Mulde

Der Frühling legt so richtig los

Die schönen warmen Tage haben sich zwar sehr zurückgehalten, aber die Natur explodiert förmlich. Die Wiesen und Wälder erstrahlen in wundervoll saftigem Grün und überall summt und brummt es! In machen Wäldern duftet es herrlich nach Bärlauch und auch die ersten heftigen Gewitter ließen ihre Blitze zu Boden sausen oder zeigten eindrucksvolle Mammatus-Wolkenformationen.

Don’t use this pictures without my permission. © All rights reserved

Veröffentlicht unter Naturfotografie, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Der Frühling legt so richtig los

Visuelle Polarlichter über dem Erzgebirge

Am 23.04.2023, gegen 22.00 Uhr meldete meine Polarlicht App für unsere Region einen KP Wert von 8.0!!! Also nichts wie Kamera geschnappt, rein ins Auto und hoch auf den Emmlerweg bei Scheibenberg. Hier hat man eine perfekte Sicht Richtung Norden.

Und es war der absolute Wahnsinn: Große, helle, grüne Beams, die mit bloßem Auge super zu sehen waren, tanzten vor violettem Hintergrund… Ein Traum für unsere Region!!!

Wie ich jetzt noch erfahren habe handelt sich bei diesen Polarlichtern um das sogenannte RAGDA-Phänomen, welches noch gar nicht so lange bekannt ist. Normales Polarlicht wird von Elektronen im Sonnenwind erzeugt. Beim RAGDA-Phänomen treten rote Lichtbögen und diffuse grünen Flecken auf (RAGDA: Red Arcs with Green Diffuse Aurora). Diese entstehen nicht durch Elektronen sondern durch Protonen!

Weitere Informationen dazu findet Ihr hier:
https://www.ursa.fi/suomalaisten-tahtiharrastajien-havainnot-johtivat-uuden-revontuli-ilmion-loytamiseen.html?fbclid=IwAR1JaxNuFx3x43QjxKg4VAucreTqG966-sX2uioLgdEo73Va2QgjKkhnsPE

Don’t use this pictures without my permission. © All rights reserved

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Visuelle Polarlichter über dem Erzgebirge

Mein Foto im Fotowettbewerb

Liebe Freunde,

dieses Foto von mir wurde von Euch, aus den besten 30 Fotos beim FOKUS (H)ERZGEBIRGE Fotowettbewerb der Erzgebirgssparkasse für den Heimatkalender 2024, zu einem der drei Siegerbilder gewählt!!!

Ich freue mich riesig und danke Euch von ganzem Herzen!
Natürlich gratuliere ich auch den anderen Gewinnern ganz herzlich!
Euer Olaf

Veröffentlicht unter Naturfotografie, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Mein Foto im Fotowettbewerb